Wölf Aktuell | Zum Anfang | Als Mail Ordern | Kontakt | Admin |
Monday, December 17th  
«zurück [ weiter»     Vollbild | browse

Diamantenes Priesterjubiläum von Pfr. Möller
Mit einem Festgottesdienst am Freitag, den 25.4.2014 um 9:30 Uhr, begannen die Feierlichkeiten zum Diamantenen Priesterjubiläum von Pfarrer i. R. Bernhard Möller in Wölf.

Die Wölfer Kirche war gefüllt mit Gästen aus Apolda, Borsch, Brotterrode und aus Wölf, die im Anschluss an den Gottesdienst im Saal Hilpert zu einem Empfang und kleinen Imbiss eingeladen waren.

Pfarrer Bernhard Möller war am 25. April 1954 im Erfurter Dom durch Weihbischof Joseph Freusberg zum Priester geweiht worden. Geboren am 20. August 1928 in Borsch in der Rhön, legte er 1948 sein Abitur am Fuldaer Domgymnasium ab und studierte Theologie in Fulda und Neuzelle. Nach der Priesterweihe wirkte der Jubilar als Kaplan in Apolda, war Pfarrkurat in Weberstedt und Brotterode und seit dem Jahre 1963 über dreißig Jahre als Pfarrer in der Pfarrei St. Bonifatius in Wendehausen. Seit August 1995 ist Bernhard Möller im Ruhestand als Pfarrer in der Pfarrkuratie Pauli Bekehrung in Wölf, Mengers, Oberweisenborn und Erdmannrode tätig.

Am Schluss des Gottesdienstes dankte Peter Meschede in Vertretung der Pfarrkuratie Wölf für die neunzehn Jahre, in denen Pfarrer Möller seinen Dienst als Seelsorger getan habe, wünschte ' eine Riesenportion Gesundheit', dass er ihnen noch viele Jahre erhalten bleibe und überreichten eine Jubiläumskerze.

Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst durch die Schola aus Wendehausen (Leitung Karl - Josef Montag), die Pfarrer Bernhard Möller gegründet hatte, dem Chor Musica Nova Wölf (Leitung Martina Wolf) und Christa Reinhardt an der Orgel. Besonders beeindruckend war ein selbstgedichtetes Lied des Chores Musica Nova, welches die letzten 19 Jahre in Wölf und unter anderem auch die Tomaten in Pfarrer Möllers Garten lobten.

Bürgermeister Hermann - Josef Scheich betonte beim anschließenden Empfang in Hilperts Saal, dass das Priesterjubiläum einen hohen Stellenwert habe und gratulierte für den Gemeindevorstand und die gemeindlichen Gremien der Marktgemeinde Eiterfeld und Wölf. Für die Vereinsgemeinschaft Wölf dankte Hubert Kister und überreichte eine Geldspende, die Pfarrer Bernhard Möller für einen 'Guten Zweck' verwenden wird.
Das Jugendorchester des Musiverein Wölf beschloss mit seiner musikalisch Gratulation den offiziellen Teil.