Wölf Aktuell | Zum Anfang | Als Mail Ordern | Kontakt | Admin |
Monday, November 19th  
Konzert war ein voller Erfolg

Konzert war ein voller Erfolg
Konzert im Eiterfelder Bürgerhaus
Fuldaer Zeitung vom 21.11.2011

Herbstkonzert des Musikvereins Wölf war ein voller Erfolg

Von Josephin Koch

Für die Freunde von zünftiger Blasmusik und heiterer Popmusik war der Samstagabend im Eiterfelder Bürgerhaus wie gemacht: Der Musikverein Wölf hatte zu seinem Herbstkonzert geladen und begeisterte das Publikum mit einem abwechslungsreichen Repertoire.
Der Saal des Eiterfelder Bürgerhauses war bis zum letzten Platz gefüllt. Begleitet von viel Applaus betrat der Musikverein Wölf unter Leitung von Eva Maria Seiler die Bühne und eröffnete das diesjährige Herbstkonzert fulminant mit dem bekannten Marsch „Jubelklänge“ von Ernst Uebel.

„Es freut mich, dass so viele Leute Interesse an unserer Musik haben“, sagte Wolfram Reinhardt, Vorsitzender des Musikvereins, zur Eröffnung des Konzertes erfreut und stellte gleichzeitig fest: „Musik mobilisiert und fördert die Entwicklung, die Teamfähigkeit und die Ausdauer.“ Rund zwei Stunden lang unterhielten die Wölfer Musiker ihre Gäste bestens. Bezaubert und begeistert von den musikalischen Darbietungen klatschten die Zuhörer während der Stücke eifrig mit und riefen nach Zugabe.

Egal ob laut oder leise, langsam oder schnell, klassisch oder modern – das Konzert bot für jeden etwas. Das abwechslungsreiche Programm moderierten charmant-galant Franziska Reinhardt und Analena Seiler.
Mit dem Stück „The Pink Panther Meets The Flintstones“ etwa erweckten die Wölfer die alten Comicserien Paulchen Panther und Familie Feuerstein zu neuem Leben. Es folgte ein bunter musikalischer Cocktail des Arrangeurs Jerry Brubaker.

Viel Beifall erhielt auch das Jugendorchester des Musikvereins. Es war der erste offizielle Auftritt der insgesamt 34 Jugendlichen im Alter zwischen zehn und siebzehn Jahren. Sie beeindruckten mit einer breiten Vielfalt: Großartig war sowohl der klassische „Radetzky-Marsch“ als auch der Titelsong des Films „Pirates Of The Carribean“. Ganz wunderbar anzuhören war außerdem das Stück „The King Of Pop“, ein mitreißendes Medley von Michael Jackson, das die bekannten Lieder „Man In The Mirror“, „I‘ll Be There“ und „Thriller“ beinhaltete.

Nach der Pause stellte der Chor des Musikvereins, Musica Nova, sein gesangliches Können unter der Leitung von Martina Wolf unter Beweis. Die Sänger begeisterten vor allem mit einem Medley von Abba – bei Liedern wie „I Have A Dream“, „Mamma Mia“ und „Thank You For The Music“ fühlten sich die Gäste zurück in die 70er-Jahre versetzt. Ein besonderes Schmankerl gab es noch zum Abschluss des Konzertes: Unter Einsatz von Flaggen veranstalteten die Wölfer Musiker eine Rundreise durch Europa, und Franziska Reinhardt erklärte die Finanzkrise mit einer kleinen Geschichte, deren Schlusssatz lautete: „Alle Schulden sind bezahlt, aber keiner hat Geld.“

Vorsitzender Wolfram Reinhardt bedankte sich bei den Beteiligten, die dieses tolle Konzert auf die Beine gestellt hatten, allen voran bei Dirigentin Eva Maria Seiler, die sich ganz großartig für den Verein engagiere. Diese war sichtlich gerührt und bekam stehende Ovationen vom Publikum. Die Wölfer Musiker durften die Bühne nicht verlassen, ehe sie nicht mehrere Zugaben gespielt hatten und Vorsitzender Reinhardt schließlich lächelnd konstatierte: „Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist.